Pötit Garten | Es tut sich was

Radieschen, Rucola und Pflücksalat sind nun schon etwa 3 cm groß, juhu! Einfach fantastisch zu sehen wie aus einem Samen eine kleine Pflanze wird.

Radieschen

Die Radieschen hatte ich bereits in ausreichendem Abstand in die Erde gedrückt. Sie brauchen jetzt weiterhin ausreichend Wasser und noch viel wichtiger: Licht! Die Start-Energie, die im Samen enthalten war, ist nun bald aufgebraucht und Dünger würde den zarten Pflanzen noch schaden. Also gibt’s nur einen Weg zum leckeren Radieschen: fleißig Sonnenlicht in Energie umwandeln und wachsen.

Radieschensprossen „Isabell“

Rucola

Beim Rucola hingegen hatte ich keine Ahnung wie viele Samen wohl keimen würden und war sehr größzügig. Hier gab es eine kleine Explosion. Würde ich alle Pfanzen großziehen, könnte ich vermutlich wochenlang nur noch Rucola essen. Also habe ich beschlossen, dass ich demnächst Rucolasprossen ernte und nur einzelne stehen lasse. Denn wenn sie so groß werden soll wie man es für einen schönen Rucolasalat gerne hätte, ist ein Abstand von 15 cm innerhalb der Reihe perfekt. Ein bisschen rabiat, diese Variante des pikierens. Aber diese Keimlinge schmecken schon super und sind echte Vitaminbomben.

Rucolasprossen

Pflücksalat

Beim Pflücksalat hatte ich ja bereits in einzelne Schälchen gesät. Hier und da haben es aber tatsächlich 2 von 2 geschafft. Das ist zu eng und ich werd probieren vorsichtig zu pikieren. Erst einmal werden diese hübschen Sämlinge einfach noch ein bisschen weiterwachsen. Übrigens ist „Pflücksalat“ natürlich keine Sorte. Man kann es hier auch noch nicht so recht erahnen, aber wenn die groß werden, sind sie mal echte Eichblatt-Salate.

Pflücksalat „Eichblatt „

Der restliche „Garten“

Die Petersilie lässt weiter auf sich warten – aber kein Grund zur Sorge, denn die Keimzeit kann bis zu 8 Wochen betragen. Schneller geht’s wenn man die Samen zuerst in Wasser legt und erst dann in die Erde.

Tja, und auch bei den Begonien ist Geduld gefragt. Bisher traut sich erst 1 von 4 langsam aus ihrer Knolle heraus.  

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

  1. Hallo Anni,

    ich danke dir für deinen lieben Kommentar – so bin ich nämlich auf deinem Blog gelandet und ich bin spontan so begeistert, dass ich dich gerne in meine Blogroll aufnehmen möchte!
    Schon dein Design entspricht total meinem Geschmack!

    Und wenn du das Shirt tatsächlich nähst, freue ich mich natürlich umso mehr 🙂

    Sonnige Grüße aus Graz,
    Vera

  2. Hallo Vera,

    vielen herzlichen Dank für’s Kompliment – hiermit bist du offiziell zu meinem persönlichen Glücklichmacher des Tages gekürt. Freut mich sehr, dass dir Pötit gefällt und ein kleines Plätzchen in deiner Blogroll wäre natürlich ganz wunderbar!

    Das Shirt wird genäht, aber hallo! Wenn’s hübsch genug wird mach ich gern Beweisbilder davon 😉

    Viele Grüße
    Anni

  3. Schön, ich bin gespannt!
    Dann ist es hoffentlich auch in Ordnung, dass ich mir deinen Header für den Link geklaut habe… 😉

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.