Pötit Garten | Startschuss

Es ist März und das heißt: Es geht los!

Mein kleiner Garten ist eigentlich ein Balkon. Er ist nicht riesig und obendrein ein Nord-Balkon, was die Gärtnerei nicht unbedingt einfacher macht. Aber trotzdem ist er einer meiner allerliebsten Plätze sobald die Temperaturen nach oben steigen.

Kurzer Rückblick

Letztes Jahr habe ich mich damit beschäftigt welche Blumen sich auf einem Nord-Balkon wohlfühlen. Mit Begonien, Fuchsien, einer Clematis und einer Bauernhortensie war ich dann auch sehr glücklich. 
Dahlien mögen eigentlich einen sonnigeren Standort, aber auch sie haben fleißig geblüht. Gleiches gilt für meine Kräuter. Sie hatten keine Wahl und mussten mit dem nicht allzu perfekten Standort vorlieb nehmen. Netter Weise haben sie es den Dahlien nachgemacht und beschlossen das Beste daraus zu machen.

Als dann der Winter Einzug hielt, kam das nächste Problemchen: Die liebgewonnenen grünen Freunde brauchten ein Winterquartier. Leider ist das Treppenhaus tabu und die Wohnung zu warm. Also mussten Alternativen her. 
Die Begonien standen trocken im kühlen, dunklen Keller und haben dort ihren Winterschlaf gehalten. Alle anderen wurden mit Polsterfolie, Kartoffelsäcken und Tannenzweigen dick eingepackt und an einem geschützten Ort auf dem Balkon dicht aneinandergekuschelt. Vielleicht waren es der häufige Besuch und tröstende Zuspruch dank denen sie allesamt nun schon die ersten grünen Blätter vorsichtig in die kühle Luft strecken. Vermutlich werde ich sie in den nächsten Tagen noch einmal mit Gartenvlies vor dem plötzlichen Temperaturfall schützen. 

Mein eigenes Gemüse

Weil also das Kapitel Blumen in diesem Jahr schneller funktionieren wird, bin ich unglaublich motiviert in diesem Jahr auch einige Nutzpflanzen anzubauen und die Kräuter selbst aus Samen zu ziehen.

Ansaat – die erste Runde

AUF DEM FENSTERBRETT
Drinnen im Warmen werden die empfindlicheren Pflanzen schon vorbereitet, damit sie nicht erst im Spätsommer richtig loslegen zu wachsen.

  • Begonien-Knollen in neuer Erde
  • Pflücksalat (Eichblatt) im Eierkarton, der später einfach mit in den Kasten gepflanzt wird
  • Petersilie, Basilikum und Dill keimen unter Glasglocken vor sich hin

AUF DEM BALKON
Mit Gartenvlies geschützt, an einem windgeschützten Plätzchen nah an der Hauswand steht ein Kasten mit

  • Rucola – in einer Reihe ausgesät, 0,5cm tief, muss noch vereinzelt werden
  • Radieschen (ganzjährige Sorte) – einzelne Samen 1 cm in die Erde gedrückt

 

    Und jetzt muss ich wohl erst einmal geduldig sein und gießen… Sobald sich etwas tut oder die nächste Saat-Runde startet, werd ich darüber berichten.






    Ähnliche Beiträge

    2 Kommentare

    1. Anonymous

      Hallo Pötit! Das wollte ich auch längst mal machen. Vielleicht ist ja dieses Jahr das richtige dafür 🙂 Ein paar Wochen hab ich ja noch Zeit, bis ich anfangen sollte… Oder?
      Grüße aus Hamburg

    2. Hallo. Na dann nix wie ran! Klar, noch ist kein Grund zur Eile. Viele Gemüse-Arten kannst du auch in ein paar Wochen dann direkt draußen ansäen… Viel Spaß dabei!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.