Pötit Garten | im April

Auch im April gibt es einiges zu tun im kleinen Gärtchen.

 Garten im April

Heute kamen die Samen von Spinat und Karotten in die Erde. Je nach Gegebenheiten, Ehrgeiz und Hunger sind im April aber auch diese Ansaaten möglich:

Aussaat im Freien

Radieschen, Rettiche, Mangold, Erbsen, Zuckererbsen, Frühlingszwiebeln, Kartoffeln, Knoblauch, Zwiebeln, Pflücksalate, alle Kohlarten, Schnittlauch, Dill, Zitronenmelisse, Pfefferminze, Schnittlauch, Salbei, Thymian, Rosmarin, Oregano

Ansäen im Topf auf dem Fensterbrett

Tomaten (ja, geht immernoch), Zucchini, Gurke, Kürbis, Basilikum und Petersilie

Setzlinge

Aber kein Stress… Es gibt ja fast alle Pflanzen auch als Setzlinge zu kaufen und das spart jede Menge Zeit. Diese Woche habe ich kleine Erdbeer-Pflanzen gekauft und in Töpfe gepflanzt.
Manchmal hat man auch das Glück, dass eifrige Gärtner zur Sicherheit viel zu viele Samen gesät haben und am Ende nicht wissen nicht wohin mit ihren Sämlingen… zum Wegwerfen ja viel zu Schade! Also geben sie sie zum Tausch frei oder sind einfach froh, wenn sich jemand um sie kümmert. So wird das bei mir dieses Jahr z.B. mit den Tomaten laufen: gar nichts getan und schon 10 cm große Pflänzchen… Yeah. Danke Mama 🙂

Extra-Tipp: Saatplatten

Saatplatten haben den Vorteil, dass die Samen schon den richtigen Abstand zueinander haben. Saatplatten kann man fertig kaufen oder einfach auch selbst herstellen:
Nimm 2 Steifen Küchenpapier und schneide sie auf die Größe der Schale zu, in die der Samen später gesät werden soll. Befeuchte das Papier leicht und lege Samen im auf der Packung angegebenen Abstand darauf. Ein zweites Küchenpapier wird oben darauf gelegt und fest angedrückt. Jetzt einfach alles auf Erde legen, andrücken, leicht mit Erde bedecken und vorsichtig gießen. Das Papier verrottet nach und nach, während die Pflanze zu wachsen beginnt. Keine Löcher buddeln, kein Pikieren,… so einfach geht gärtnern.

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

  1. Hallo Anni,
    super Idee mit den Saatplatten! Ich kauf auch immer Saatbänder, das ist so schön einfach. Aber selbst machen probier ich bestimmt auch bald aus 🙂 Danke
    Liebe Grüße
    Mel

  2. Hallo Anni,

    ich möchte heute oder morgen, je nach Wetterlage meine Obstkisten bestücken und zwar mit Radieschen, Erbsen und Rucola. Ich hoffe es wird was, ist ja mein erstes Mal 🙂
    Das mit den Saatplatten hört sich wirklich gut an, aber ich hab die Samen alle schon hier, jetzt probier ich erst mal das.
    Liebe Grüße
    miezeundmax

    • Hallo Andrea,
      na klar klappt das. Solange du das regelmäßige gießen nicht vergisst, ist es wirklich einfach – sonst wären die Menschen bestimmt schon längst verhungert 🙂 Viel Spaß beim Gärtnern!
      Liebe Grüße
      Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.