Adventsgrüße und der Grund wieso sich Weihnachtsdeko immer lohnt

„Weihnachtsdeko? Das lohnt sich bei mir nicht,“ habe ich gehört. Und ich war kurz davor mich von diesem Pragmatismus anstecken zu lassen.

Ist ja auch wahr, dass man gerade im Advent meist nur abends kurz mal daheim ist – viel häufiger aber auf Weihnachtsfeiern, beim Geschenke kaufen oder mit all den anderen Aufgaben beschäftigt, die im alten Jahr noch erledigt sein wollen. Und wer keine eigenen Kinder hat, der ist meist auch über die Festtage nicht in den eigenen vier Wänden, sondern eben bei der Familie. „Das rentiert sich einfach nicht“. Ach nein? Wann rentiert sich Deko denn schon?

Letzten Samstag war ich bei Juliane (Schöner Tag noch) eingeladen. Wir haben Plätzchen gegessen, Glühwein getrunken und Weihnachtsmusik gehört. Ich habe mich während sie ihren Adventskranz verziert hat, dem Versuch gewidmet einen Kranz zu binden. Für die Wand allerdings.

Und schwups, da war der Weihnachtszauber da! Gut gelaunt bin ich nach Hause gefahren und habe auch in unserer Wohnung ein bisschen Weihnachtsstimmung verteilt.

Probiert unbedingt dieses Rezept für Schoko-Schneebällchen von Juliane! 
Und das Dekorieren selbst hat mir schon so viel Freude gemacht, dass es sich allemal gelohnt hat. Genau deshalb lohn es sich auch immer, immer, immer. Ha, jetzt seid ihr dran, ihr Pragmatiker!

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

  1. Ich hab mich so gefreut, dass Du zum Weihnachts-Einläuten zu mir gekommen bist! Dein Kranz ist toll geworden. Und ich seh´s auch so: allein für die Freude daran lohnt sich das Dekorieren 🙂
    Liebe Grüße!

  2. Was für schöne Einblicke!! 🙂 Deine Fenstermalereien finde ich total klasse!
    Ich hab heut auch ein wenig dekoriert, aber hatte Probleme mit dem fotografieren, weil es so dunkel bei mir war. 😉
    Ganz liebe Grüße und eine schöne neue Woche für dich,
    Clara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.