Hurra, bald bist du da! Selbstgemachte Deko für die Babyparty.

Wenn die erste ganz, ganz enge Freundin Mama wird, dann ist das etwas Besonderes. Nicht nur, weil man endlich all die Fragen loswerden kann, die man vorher noch nie stellen konnte. Sondern auch, weil es sich anfühlt wie Tante werden. Ist das unglaublich spannend! Seit der Grundschule kennen wir uns und dass sie nun einen Babybauch hat, lässt mich vor Vorfreude hüpfen und vor Neugier platzen.

Welchen besseren Anlass hätte es also geben können diese Freude auszudrücken als die Babyparty? Und wie könnte es anders sein… ich hab es mir natürlich nicht nehmen lassen, ihr frisch bezogenes Zuhause mit ein wenig Deko für unseren Kaffeeklatsch zu schmücken.

In den Farben (oder Nichtfarben), die ihr am besten gefallen, natürlich. Und so lange noch kein kleines Mädchen zappelnd und schreiend nach pinkfarbenen Kleidern, rosa Spielzeug und lila Zimmereinrichtung mit Glitzer verlangt, sei es ihr gegönnt, von zartbeige und grau zu träumen. Ich kann das sehr gut verstehen.



Die moderne Mama von heute schreibt natürlich auch einen Blog – zumindest, wenn sie so viel zu erzählen hat, wie meine Freundin Inga. Wenn ihr also Nützliches, Wissenwertes oder Schönes für Schwangerschaft und Babys sucht, schaut mal rüber zum brandneuen Blog Miameide.

 

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  1. Ich habe mich riesig über die tolle und liebevolle Deko in meinen Lieblingsbabyfarben gefreut und tue das bei jedem Mal, wenn ich sie anschaue, noch immer :* War eine wunderbare Überraschung von Tante Anni!!!

    • selbstgemacht ist doppelt so gut 🙂 ich schau mir dein mobilee gleich mal an!

      ja, die buchstaben hab ich spiegelverkehrt ausgedruckt, von hinten auf karton geklebt und dann augeschnitten und auf schnur gefädelt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.