Neu entdeckt: Meine 3 Favoriten auf der Blickfang in Stuttgart

Die Blickfang selbst ist schon längst kein Geheimtipp mehr, sondern sicher eine der beliebtesten Designmessen für Möbel, Mode und Schmuck. Aber wer dort ist, wird überhäuft mit tollen Newcomern und vielversprechenden neuen Labels. Ein Geheimtipp-Paradies, wenn man so will.

Riesig groß ist die Anzahl der Aussteller und man kann sich kaum entscheiden wohin man zuerst schauen soll. Wer die Chance hat sie zu besuchen, sollte das unbedingt tun! Und vergesst das Portemonnaie nicht – es ist kaum möglich dort nichts zu finden, das man ganz unbedingt haben will! 

Meine TOP 3 der Blickfang in Stuttgart

Es ist schon ein paar Tage her, aber die Eindrücke sind noch immer lebendig, wenn ich an meinen Ausflug nach Stuttgart denke. Ich kam zurück mit einem Rucksack voller Flyer, Ideen und Schätze. Moebe hatte ich ja schon im Vorfeld bei meiner Recherche gesehen und ich bin noch immer ganz begeistert von diesem schönen Design.
Die vielen Eindrücke, die mir direkt nach dem Besuch durch den Kopf geflattert sind, habe ich inzwischen schon ein wenig sortiert. Nun habe ich drei ganz klare Favoriten, die ihr unbedingt auch noch kennenlernen müsst. Ohne Reihenfolge in sich, denn das scheint mir unmöglich, hier meine drei Blickfang-Lieblinge:

Vij5 – junges Design aus Holland

Den Anfang macht Vij5 aus Holland, die für mich persönlich den aller schönsten Messestand hatten. Glaubt mir, die Konkurrenz hatte nicht geschlafen. Aber dieser Stand war einfach so toll, dass er mich angezogen hat wie eine Motte das Licht. Nix wie hin also zu diesen tollen Dingen!

Vij5 besteht eigentlich aus nur zwei kreativen Köpfen: den Gründern Arjan van Raadshooven & Anieke Branderhorst. Sie haben den Grundstein mit ihren eigenen Entwürfen gelegt und erweitern die Kollektion nun stetig. Dazu wählen sie spannende junge Designer aus, die ein weiteres Stück zum Sortiment von Vij5 hinzufügen.
Die wunderbare Karaffe namens „Schenk“ ist zum Beispiel ein Werk des talentierten Bas van Raay. Und weil eben so viele verschiedene Talente ihren Beitrag zum Sortiment geleistet haben, ist die Bandbreite auch wirklich groß: Von Lampen und Möbeln über Schmuck bis zu Textilien ist Abwechslung geboten und doch ergeben sie ein stimmiges Gesamtbild.



„Everythings“ und ihre Kistentrolleys

Unschlagbar sympathisch waren auf jeden Fall die beiden Herren von Everythings aus der Schweiz, die an ihrem Stand einen ersten Protoypen ihrer brandneuen Kistentrolleys dabei hatten. Das ist nicht nur schönes Design, sondern auch viel Funktion. Und neben meiner Lieblingsfarbe ist auch gleich eines meiner Lieblingsthemen in der Kiste: diese Teile sind für draußen gemacht. Egal ob ihr die Apfelernte oder die Grillausrüstung rein steckt… darin macht es eine gute Figur, kann stehen bleiben und aufbewahrt oder eben auch transportiert werden. Schlau, diese Schweizer.

 

Die Kistentrolleys sind noch eine absolute Neuentwicklung und wer einen will, wird Teil des Projektes, denn noch wird das Produkt vorfinanziert. Ein spannendes Projekt, dem ich fest die Daumen drücke.

Feinster Strick von „Winter in Holland“

Anouk van der Laan strickt. Und zwar nicht nur Schals, wie man das so klassischer Weise erwarten könnte. Auch Kissenhüllen sind per se noch nichts Neues. Was sie so besonders macht, ist der Farbverlauf:


Aber was ich noch nie gesehen habe und mich wirklich hat staunen lassen, sind handgestrickte, wunderschöne Handtücher. Weil sich das auch sonst keiner so recht vorstellen kann, hat man am Messestand direkt eine Vorführung bekommen, dass sie als Hand- oder Geschirrtuch nicht nur richtig schön sind, sondern auch gute Dienste leisten.

Jedes dieser Produkte ist mit viel Ausprobieren, aber auch mit ungemeinem Wissen über Material und Verarbeitung entstanden, sodass es am Ende etwas ganz Besonderes ist. Auf den ersten Blick sichtbar ist auch die hohe Qualität. Auch deshalb ist  „Winter in Holland“  einer meiner drei Blickfang-Lieblinge.

Und weiter geht’s

Und nachdem ich es nun endlich geschafft hab, euch von diesen schönen Entdeckungen zu berichten, stehe ich quasi schon in den Startlöchern für den nächsten Messe-Besuch. Sehr zu meiner Freude gibt es nächstes Wochenende nämlich auch mal in meiner Heimat Karlsruhe eine tolle Design-Messe. Wer die Chance hat, sollte also unbedingt zur LOFT und Eunique kommen…

Bis morgen könnt ihr hier noch Karten gewinnen!

 

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. Die Kistentrolleys snd ja eine großartige Idee!
    Sehr cool! Sowas würde sich in unserem Garten jaauch gut machen.. und je nachdem wie das weeter ist kann ich die Pflänchen dann eifnach umparken 🙂

    Ganz viee liebe Grüße

    Franzy

  2. Oh wie genial sind bitte die Kisten? Herrlich! Auch auf der Loft waren Weinkisten als Regal zu sehen und wenn wir den Platz hätten, dann würde unsere Wohnung schon lange ein Weinregal besitzen. Mir Gefällt auch der Wintergarten sehr gut! Die Niederlande haben ein tolles Händchen für Design, egal ob in Klamotte oder Einrichtungen. Schlicht aber mit ungewöhnlichen Akzenten und Kupfer ist sowieso der Hammer.

    Die Blickfang würde ich ja auch mal gerne Besuchen, nach deinem Post hast du mir Laune gemacht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.