Selbstgemachte Gießkeramik: Meine Ergebnisse aus dem Keramikworkshop von KULØR

Letzte Woche habe ich ja schon von meinem spannenden Tag beim Workshop mit Sabrina von KULØR berichtet.Noch viel spannender war es aber, als ich kurz danach mit meiner Wundertüte voller selbstgemachter Keramik ein weiteres Mal aus dem Family Tree Shop spazierte. Jedes Stück bruchsicher verpackt.

Das Auspacken war mindestens genau so spannend wie an Weihnachten. Nur dass ich den Inhalt eigentlich selbst gemacht hatte und das Ergebnis trotzdem nicht kannte…
Tadaa! Das sind nun also meine ersten selbstgegossenen Becher.

poetit-Keramik-Workshop-Kuloer-2943 poetit-Keramik-Workshop-Kuloer-2949

Nach dem Brennen in Sabrinas Brennofen sind nun endlich die tatsächlichen Farben zu sehen. Ein Spektrum von Blau bis Türkis, das vorher nur schwer vorstellbar war, hat sich aus der grünlich grauen Gießmasse ergeben. Auch die Größe hat sich noch mal verändert: 20 Prozent kleiner sind die Teile geworden. Und zwar in alle Richtungen. Jetzt ist also aus den „rohen Eiern“ richtig echte Keramik geworden. Fein, glatt und steinhart.
Sabrina hat auf der Innenseite noch eine farblose Glasur aufgebracht, was nicht nur praktisch ist, sondern auch in der Haptik einen schönen Effekt ergibt.

Ich weiß nicht ob man das nachvollziehen kann, wenn man das nicht selbst erlebt hat. Vielleicht geht es auch nur mir so. Aber das aus dieser schlammigen Masse, die wir aus Eimern in Gipsformen gegossen haben, solche Becher werden – das bringt mich wirklich zum Staunen.

poetit-Keramik-Workshop-Kuloer-2962 poetit-Keramik-Workshop-Kuloer-2972

Weil ich es ja lieber schlicht mag, habe ich nicht so wild drauf los experimentiert, sondern einfarbige Becher gegossen. So sind auch zwei komplett unbearbeitete Becher dabei, die einfach nur ein Abbild ihrer Gips-Mama sind. Und ich mag sie so sehr!
Zwei weitere Becher habe ich sogar einfach ganz weiß gemacht. Der eine ist als Windlicht gedacht, der andere ist in Schichten gegossen, sodass feine Linien darauf entstanden sind. Komplett weiß, aber für mich überhaupt nicht langweilig. Oder was meint ihr?

poetit-Keramik-Workshop-Kuloer-2989 poetit-Keramik-Workshop-Kuloer-2976 poetit-Keramik-Workshop-Kuloer-2964

Wer jetzt auch Lust auf einen Keramikworkshop mit Sabrina hat, darf sich bei ihr per Mail melden – denn noch gibt es keine neuen Termine, aber sie wird sobald es sie gibt, bei den Interessenten melden.

Bitte beachtet: Eure lieben Kommentare, die unter diesem Artikel zwischen Juli und Dezember hinterlassen wurden, konnten leider nicht übernommen werden – bitte entschuldigt!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.