Braucht man nicht, muss ich haben: mein neues Pflanzenregal

Immer mal wieder gehe ich ohne wirklich etwas zu brauchen, aber fest entschlossen etwas Schönes zu kaufen beim großen Schweden vorbei. Ein bisschen irre eigentlich. Aber eine kleine Veränderung tut manchmal einfach gut. Und weil diese noch mehr Grün ins Wohnzimmer bringt und endlich eine Ablage neben der Couch bedeutet, finde ich sie gleich gar nicht mehr so unnötig…

Das Pflanzen-Regal „Satsumas“ ist nämlich neulich bei uns eingezogen und steht jetzt im Wohnzimmer in der tatsächlich letzten freien Ecke. Langsam ist der Punkt erreicht, an dem ich nichts Neues mehr aufstellen mag, ohne etwas anderes dafür weg zu nehmen. Aber egal, das offene Mini-Regal musste einfach sein, denn mit seiner Kombi aus Holz und weiß passt es perfekt zum Rest. Die Box, die bisher da stand, haben wir einfach gekippt. Tut dem Klang keinen Abbruch, wie ich finde.

poetit-satsumas-pflanzenregal-1 poetit-satsumas-pflanzenregal-2poetit-satsumas-pflanzenregal-6

Bittergurka (die Gieskanne, mit dem bescheuertsten Namen aller Zeiten) war endlich auch mal vorrätig und nicht nur ein leerer Fleck im Regal. So kommt es also, dass ich künftig nicht mit der viel zu großen Gießkanne von draußen drin die Töpfe überfluten muss. Dazu gesellt sich das hübsche Döschen vom gleichnamigen Hersteller: Hübsch Interior aus Dänemark. Ein Geschenk einer lieben Freundin, das deshalb unbedingt einen Ehrenplatz in der Wohnung haben soll.

Wo die Lieblingsmagazine zuhause sind

 

poetit-the-fernweh-magazin-9poetit-the-fernweh-magazin-7 poetit-the-fernweh-magazin-8

Und noch einen Zweck erfüllt das hübsche neue Pflanzen-Regal: Es ist jetzt die Heimat meiner Lieblingszeitschriften und Coffee-Table-Mags. Das neuste Exemplar darunter übrigens wahnsinnig empfehlenswert: The Fernweh Collective. Wie hübsch kann man Reisen eigentlich fotografieren?! Sehr, ist die Antwort. Und in hübsche Layouts mit netten Geschichten ist das ganze auch noch gepackt. Hach… Gut dass ich tatsächlich schon am Planen der nächsten Reise bin! Das Magazin macht auf jeden Fall sehr viel Lust auf Reisen und lässt meinen Wunsch Norwegen noch besser kennenzulernen wieder lauter werden.

Ähnliche Beiträge

8 Kommentare

  1. sieht das hübsch aus, eine ganz tolle Kombination und so liftig und hell 🙂 Bittergurka habe ich bisher noch nicht angetroffen aber ich bleibe hartnäckig 😉 viele liebe Grüße Julia

  2. Gut eingekauft hast du da! Ungeplante Käufe sind manchmal die richtigen Glücksgriffe im Vergleich zu „ich suche schon ewig und finde nicht“. Fügt sich super in deine Wohnlandschaft und deine Einrichtungslinie. Dass ich sofort einziehen würde weißt du ja 😉

  3. Sehr schön sieht das aus! Bittergurka steht hier auch, ich hatte wohl Glück, zufällig, ähem, beim Schweden gewesen, entdeckt und mitgenommen. Vielen Dank auch für den Magazin-Tipp! Alles Liebe, Constanze

    • haha, na dann bin ich ja jetzt in besten bittergurka-kreisen 🙂
      so gute fundstücke wie dieses magazin kann man ja nicht für sich allein behalten!
      liebe grüße :*

  4. Passt perfekt in die Ecke, gefällt mit sehr gut.
    Vlt. muss ich auch wieder zum Schweden 🙂
    Darf ich fragen was das für ein hübscher Lautsprecher ist?

    • Hallo Michi,
      freut mich, dass dir die Kombi auch so gut gefällt wie mir 🙂
      Klar darfst du fragen – die Antwort ist aber: der Lautsprecher ist ein ganzschön altes Ding, dem mein Freund mit einem neuen Anstrich ein zweites Leben gegeben hat. Kann man also in der Form nirgendwo kaufen, aber mit ein bisschen Glück, kannst du ganz günstig an was ähnliches kommen… Hab nen schönen Sonntag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.