Kategorie: DIY

Bastelanleitungen und Ideen für Selbstgemachtes

Selbstgemachte Deko für die Babyparty im Garten

Wer sagt denn eigentlich, dass man die werdende Mama immer daheim überraschen soll? Wenn sie einen hübschen Schrebergarten hat, kann man auch dort ganz wunderbar picknicken und die Sonne genießen.

Selbstgemachte Deko

Und auch sonst muss man nicht jedes Klischee mitmachen. Man braucht zum Beispiel weder Spiele, noch Gender-Deko oder ein riesiges Budget. Im Zweifel braucht man für die Deko nicht mehr als Papier und Stift:

“Welcome to your big adventure, little one”

Unser Motto “Welcome Ursel” war auch schnell gefunden. Der Projektname “Ursel” hat sich nämlich sehr schnell etabliert gehabt, nachdem ein paar neugierig-gespannte Freunde gerätselt haben, wie der Name wohl sein könnte und auf der Suche nach „alten“ Namen irgendwann eben auch Ursel ins Spiel gebracht haben…

Inspiration dafür habe ich wie so oft auf Pinterest gesammelt und ein eigenes Babyparty-Board dafür angelegt. Vielleicht findet ihr dort noch mehr Anregung für eure nächste Babyparty oder einen Kindergeburtstag?

Programm für die Babyparty

Statt Spielen gab es bei uns nur das klassische Babybilder-Raten und natürlich Geschenke für das kleine Mädchen, auf das wir uns alle so gefreut haben.

Eine Pflanze als Erinnerung

Und damit der Tag noch ein wenig länger in Erinnerung bleibt, haben wir im Garten direkt eine Ursel-Beere gepflanzt. Ein Heidelbeer-Strauch, an dem die Kleine schon bald ihre eigenen Beeren pflücken und sie naschen kann und der auch die Mama an diese besondere Zeit erinnern soll.

Eine echte Ursel-Beere als Erinnerung und zum Naschen.

Hallo Ida ♥

Jetzt ist das kleine Mädchen da. Ida heißt sie und ist zauberschön. Sie hat zwei wunderbare Eltern und wurde ganz verzückt von allen Freunden begrüßt. Ihre Mama strahlt vor Glück, der Papa platzt vor stolz. Ab jetzt wird sie das Leben ihrer Eltern und auch unseren Freundeskreis ordentlich auf den Kopf stellen. Spanende neue Zeiten sind angebrochen. Schön, dass du da bist, kleine Ida. ♥

Merry and bright – DIY Weihnachts-Wimpel mit Lavendelumdruck

Ein bisschen mehr Weihnachtsstimmung ist eingekehrt. Das Plätzchenbacken, die Dauerbeschallung mit Weihnachtsmusik, ein Weihnachtsmarktbesuch und viele Lichter in den dunklen Straßen haben gewirkt und ich habe doch noch ein kleines Bastel-Projekt gestartet. Ein Weihnachts-Wimpel hängt jetzt im Wohnzimmer und hier kommt die Anleitung dafür.

Weiterlesen

Mein handgenähtes Sonnenbrillen-Etui

Als hätte man in den letzten Tagen bevor es in den Urlaub geht nicht sowieso schon alle Hände voll zu tun, dachte ich beim Anblick eines selbst bestickten Sonnenbrillen-Etuis auf Pinterest, dass ich doch gaaanz dringend auch eines für unseren Urlaub brauche.

Stimmt ja auch – da liegen so einige Sonnenbrillen bereit und nur wenige davon haben eine schöne Hülle um sich. Sehr dringend also. Nur ob ich nicht vielleicht lieber mit den unverzichtbaren Aufgaben hätte anfangen sollen… Ach, die Materialien waren alle schon da und so hatte ich schon die Nadel in der Hand bevor ich an die anderen To-Do-Listen-Punkte auch nur denken konnte.

Weiterlesen

Zwergpfeffer im selbst gebauten Küchenregal – ein DIY mit Pfeffer*

DIY Regal für den hübschen Zwergenpfeffer

(Werbung) Quizfrage: Was haben die Pflanze mit den großen dunkelgrünen Blättern, der lustige kleinblättrige Wuschelkopf und der Exot mit Rotfärbung und geäderten, spitzen Blättern gemeinsam?

Optisch nicht viel, das steht schon mal fest. Sie sind aber quasi Geschwister; alle drei gehören zur Familie Zwergpfeffer. Weiterlesen

Ganz schnell selbst gemacht: Niedliche Hasen-Greiflinge

Wenn Ostern vor der Türe steht und sich sonntags ein paar freie Minuten finden, dann bedeutet das: Dieses Jahr gibt es selbst gemachte Geschenke. Gute Nachrichten für 2 die zwei kleinsten Zwerge, die sich dieses Jahr über niedliche Hasen freuen dürfen.

Manche Wochenenden sind mit noch mehr Terminen verplant als jeder Wochentag – aber manchmal bleibt auch einfach Zeit für ein entspanntes Frühstück und ein bisschen kreatives Werkeln. Purer Luxus! So ein Sonntag ist heute: Noch nicht Mittag und schon das erste Projekt beendet.
Weiterlesen

Ring Cones: Selbstgemachte Ring-Halter als kleines Geschenk

Ich bin dieses Jahr Weihnachtsverweigerer. Ich werde es nicht feiern und ich habe auch nicht dekoriert. Geschenke gibt es aber trotzdem. Ein paar davon sind natürlich auch selbst gemacht.

Kürzlich beim Serien schauen habe ich nebenbei noch ein paar Ring-Stands geformt. Wirklich nebenbei und ganz spontan. Deshalb gibt es auch keine Bilder vom Making-off. Aber vom fertigen Ergebnis, das sich perfekt zu Weihnachten (oder auch sonst) an eure Lieblings-Mädels verschenken lässt. Weiterlesen

Selbstgemachte goldene Wedding Wands im Stil der 20er

goldene wedding wands basteln

Heiraten im Winter? Eine Idee, die vielen nicht in den Sinn kommt. Mara aber schon. Sie und ihr Timm haben letztes Wochenende ein Fest im Stil der 20er Jahre gefeiert, das seinesgleichen sucht.

Gemeinsam mit einigen anderen Bloggern aus Karlsruhe hatte ich das Glück dabei sein zu dürfen und deshalb haben wir als kleine Überraschung Wedding Wands gebastelt. Die Idee dafür hatte Katja, die Hochzeitsexpertin in unserer Runde, die den Tag auch als Fotografin begleitet hat. Natürlich passend zum Motto in Gold und mit Pailletten.
Weiterlesen

Selbstgemachte Gießkeramik: Meine Ergebnisse aus dem Keramikworkshop von KULØR

Letzte Woche habe ich ja schon von meinem spannenden Tag beim Workshop mit Sabrina von KULØR berichtet.Noch viel spannender war es aber, als ich kurz danach mit meiner Wundertüte voller selbstgemachter Keramik ein weiteres Mal aus dem Family Tree Shop spazierte. Jedes Stück bruchsicher verpackt.

Das Auspacken war mindestens genau so spannend wie an Weihnachten. Nur dass ich den Inhalt eigentlich selbst gemacht hatte und das Ergebnis trotzdem nicht kannte…
Tadaa! Das sind nun also meine ersten selbstgegossenen Becher.

Weiterlesen

Eine große Geduldsprobe. Oder: Keramik kann jeder! Und zwar so.

Vor ein paar Tagen war ich beim KULØR Keramik Workshop – ein Bündel neuer Eindrücke, viel neues Wissen und eine Tüte voller eigener Keramik habe ich mit nach Hause genommen. Dafür vor allem eines gebraucht: jede Menge Geduld.

Vor einiger Zeit hatte ich bereits Gelegenheit der wahnsinnig talentierten Sabrina von KULØR bei ihrer Arbeit im Keramik-Atelier über die Schulter zu schauen. Das hat mich unglaublich beeindruckt – hatte ich doch vorher gar keine Ahnung Keramik, wie sie wohl entsteht, wenn nicht auf der Töpferscheibe…

Weiterlesen