Kategorie: Bastelidee

Hängende Pflanzen! Ein DIY für den Balkon inspired by Pinterest*

Pötit Hanging Planter DIY

(Kooperation) Jede eigene Idee ist durch andere Ideen inspiriert. Manchmal sind es viele einzelne Ideen, die zu einer ganz neuen eigenen Idee zusammenwachsen, sodass man am Ende selbst nicht mehr sagen kann, wo man die Details davon irgendwann einmal gesehen hatte.

So entstehen Ideen nämlich: Kombinieren von bereits Vorhandenem in einem neuen Kontext. Also sammle ich alles, was mir gut gefällt, wie irre auf verschiedenen Boards bei Pinterest und wenn ich nicht weiß, wie ich eine Idee zu Ende bringen will, schau ich nach Farben, Kombinationen oder anderen Details durch meine Pinnwände um dort den richtigen letzten Schliff zu finden. Weiterlesen

Kork, gebt mir Kork!

Mit Trends kann man es ja bekanntlich übertreiben. Ich kann mich auch nicht für jeden davon erwärmen. Aber Kork… das gefällt mir immer besser!

Das warme, natürliche Material hat es mir irgendwie angetan. Vorbei die Zeiten, in denen nur Pinnwand oder Untersetzer aus Kork gemacht waren. Angefangen mit dem Vitra-Hocker und allerspätestens seit der Vorschau auf die neue IKEA Collection von Ilse Crawford zieht mich Kork inzwischen magisch an. Auf Pinterest habe ich bereits einige meiner Highlights gesammelt. Aber ich bin mir sicher, das werden von nun an immer mehr!

Weiterlesen

Endlich hab ich dich: Eye Eye ist eingezogen!

Ich kann euch gar nicht sagen wie lange mir das Eye Eye Poster, das Marta Fromme für Fine Little Day entworfen hat, schon gefällt. Das war Liebe auf den ersten Blick. Ich wusste also schon sehr lange, dass es in der „neuen“ Wohnung auf jeden Fall einen Platz bekommen soll. Jetzt ist es eingezogen und ich freu mich darüber, abends bevor ich die Augen schließe… und morgens wenn ich sie auf mache dann gleich noch einmal.

Mini DIY: Poster-Leiste Marke „Eigenbau“

In einen Rahmen einsperren wollte ich es nicht. Also hab ich im Baumarkt Leisten besorgt. Ein lieber Freund (DANKE!) hat sie mir auf die richtige Breite zugesägt und der Rest ist echt selbsterklärend…

Und schon hängt der Eyecatcher an der Wand und ich kann es mir warm eingekuschelt davor gemütlich machen.

Kuschelig und Grün

Weil ich eine kleine Frostbeule bin, habe ich schon seit Wochen wieder zusätzliche Decken aus dem Sommerdepot geholt und die Wärmflasche liegt zum allabendlichen Einsatz bereit. Das lädt sonntags auch mal dazu ein mit einer Tasse Kaffee dort zu lesen. Dezember, du kannst kommen. Ich bin bereit.

Und weil genau das auch das Thema der Urban Jungle Bloggers ist, schicke ich an dieser Stelle an Igor, Judith und alle mit grünem Daumen und zeige euch wieso ich gar nicht mehr viele Pflanzen im Schlafzimmer brauch und trotzdem auf meine Portion Grün komme: Wenn ich aus dem Fenster schaue ist da also eine komplett grüne Wand vor meiner Nase. Ich liebe unsere Terasse!

Im Wohnzimmer ist inzwischen auch bei mir Weihnachtsstimmung eingekehrt. Das zeig ich euch auch ganz bald! Habt einen schönen ersten Advent, ihr Lieben!


Adventskalender basteln, schenken… oder gewinnen?*

(Werbung) Ich reibe mir gerade vorfreudig die Hände. Denn was ist noch viel besser als tolle Geschenke bekommen? Na klar, selbst verschenken! Und zwar dann, wenn es gar nicht erwartet wird.

Und ich sag es ungern. Aber wer im Dezember die schöne Adventszeit genießen will, der darf so langsam mit den Vorbereitungen beginnen: Geschenke austüfteln, Wohnung schmücken, Kerzen anzünden, Tee kochen, die dicken Socken bereitlegen und Adventskalender basteln. Ich hab schon mal angefangen!
Weiterlesen

Samentütchen FREEBIE | Saatgut für 2015

Der Bilderbuch-Herbst macht es uns leicht noch mal Sonne zu tanken und dem T-Shirt Wetter in „das ist vielleicht der letzte schöne Herbsttag“ Manier zu huldigen. Plötzlich wird jeder Sonnenstrahl kostbar. Das mag ich am Herbst. Und während meine Hortensie, die Chrysanthemen, Begonien und Hornveilchen um die Wette blühen, zeigen die Kastanien und das rote Laub es deutlich an, dass das Gartenjahr sich dem Ende neigt. Bevor es also so weit ist die grünen Freunde in ihr Winterquartier zu bringen ist jetzt eine viel freudigere Aufgabe an der Reihe: Samen sammeln. Weiterlesen

Pötit bastelt | für Ostern

Wer auf der Suche nach einer selbstgemachten, lustigen Kleinigkeit ist, die man zu Ostern verschenken oder auf dem Ostergedeck als kleinen Hingucker drapieren kann, für den hab ich da etwas. 

Eine Anleitung ist nicht nötig, so einfach geht’s. Nur rechtzeitig anfangen müsst ihr, denn die Kresse braucht ca. 6 Tage bis sie ausschaut wie im Bild. 
Mit Vorfreude auf Ostern wünschen die Eierköppe und ich euch ein schönes Wochenende!

Pötit bastelt | Weihnachtsbaumschmuck (Türchen 22)

Der Weihnachtsmann klopft quasi schon an die Tür, es dauert nicht mehr lang bis zum Abend, an dem wir uns alle mit unseren Liebsten um einen Tannenbaum versammeln und die Geschenke darunter legen und Lieder über ihn singen…

Der Beweis dafür: Bei Pötit öffnet sich heute das Türchen 22 im Adventskalender von Fräulein Weiss und Clara On Line – juhu!
Weiterlesen

Pötit bastelt | Winter-Fenster-Deko

Mein Pinterest-Board mit Weihnachtsbildern quillt über – es gibt so viele schöne Ideen. Aber ein Bild davon liebe ich so sehr, dass ich diese Idee unbedingt auch bei mir zuhause einziehen lassen wollte. Es stammt (wenn ich mich nicht irre) aus der schwedischen Wohnzeitschrift Allt i hemmet aus einer Weihnachtsausgabe von 2008.

Das kann ich auch, dacht ich mir. Und nun brennt jeden Abend ein Kerzlein mehr in unserer Wohnung:

Ebenso einfach wie das Ergebnis ist auch das Material:

  • Ein Drahtring (ca. 30cm) wie er zum Beispiel für Traumfänger verkauft wird
  • Draht und Schnur
  • Tannenzweige oder auch Buchs
  • ein Weihnachtsbaum-Kerzenhalter mit passender Kerze

So geht’s

Die Tannenzweige sind noch frisch und deshalb total flexibel. Also einfach auf ca 15cm kürzen und so gruppieren, dass ein harmonisches Bündel entsteht. Das ganze hab ich dann hier und da um den Ring geschlungen und als ich zufrieden war mit Draht fixiert. Beim Umwickeln den Bindedraht gut festziehen.

Auf der anderen Seite das Ganze nochmal. Die Balance zwischen beiden Seiten zu wahren ist mit ein bisschen Ausprobiererei verbunden. Besonders den Übergang unten habe ich sehr fest umwickelt, damit die Kerzenhalterung noch drum passt und sicher sitzt. Die wird nun einfach von vorn angesteckt.

Dann mit einem richtig festen Knoten ein nicht zu dünnes oder hitzeempfindliches Stück Schnur fixieren. Und dann kann das Ganze auch schon an einem geeigneten Plätzchen aufgehängt werden.

Seid vorsichtig mit der Befestigung und den Materialien in der direkten Umgebung. Ich lasse die Kerze nicht unbeaufsichtigt brennen und würde euch das auch gern ans Herz legen.

Dann Kerze rein, ausrichten, anzünden und freuen…

Ich wünsch euch einen schönen, gemütlichen Abend. Genießt die letzten Adventstage!