Kategorie: Heimatliebe

Karlsruhe

efbe Möbelart – Schreinerei und Concept Store in Karlsruhe

Eigentlich doch mehr als schade, dass mir bei der Suche nach neuen Möbeln meist nur eine Handvoll (Online-) Shops, Pinterest und Instagram einfallen. Drei Klicks weiter habe ich spätestens den Hersteller herausgefunden und dann vielleicht auch schon bestellt. Manchmal kann man sich noch darüber freuen, dass es keine Massenware geworden ist, sondern ein kleines neues Label, das eben noch nicht in jedem Wohnzimmer steht. Aber ganz ehrlich: An maßgeschneiderte Lösungen denk ich meistens nicht einmal. Vielleicht geht es Euch da ja genau so.

Dabei ärgere ich mich so oft, dass es die perfekte Größe oder das passende Holz nicht gibt, dass ich ein Detail nicht mag, wie zum Beispiel die Füße oder den Griff… Tja, es klingt so logisch, aber warum habe ich dann noch nie an einen Schreiner gedacht? Vielleicht ja, weil ich dabei an einen sägemehlbedeckten Mann mittleren Alters (oder Meister Eder) denke, der mit “modern” etwas ganz anderes meint als ich. Oh, wie hab ich mich getäuscht und wie gern lass ich mich belehren! Ich war zu Besuch bei efbe Möbelart in Karlsruhe und muss unbedingt erzählen, was ich dort gesehen und erfahren hab.

Weiterlesen

Zu Besuch bei monâne in der Keramik-Werkstatt

Zeit für einen Werkstattbesuch! Heute nehme ich euch mit in die Werkstatt von Kerstin Hendik, die in der ehemaligen Großmarkthalle auf dem Schlachthof-Gelände in Karlsruhe Keramik vom Feinsten entwirft. Für ihr Label monâne experimentiert sie dort mit Farben, Formen und Techniken. Ich war dort und habe ihr über die Schulter geschaut.

Weiterlesen

Zu Besuch bei Patina – handverlesenes Design aus vergangenen Jahren

Das ist wie Flohmarkt, nur viel, viel besser. Der ganze Quatsch, den keiner haben will, findet man dort nämlich erst gar nicht. Das Porzellan, Keramik und Designklassiker wie Stühle oder String-Regale sind mit Kennerblick ausgewählt. Und das meine ich ernst: Würdet ihr beim Gang über den Flohmarkt erkennen, welche Vase ein Sammlerstück, Fabrikware oder ein echtes Unikat von einem Altmeister ist? Also ich nicht. So viel ist sicher.

Weiterlesen

Ein Blick in die Werkstatt bei JOLG – Emaille Industrielampen*

Werkstattbesuch bei JOLG

Ein bisschen Vintage schadet nie – als Gegenpol zum Minimalismus, zu glatten Oberflächen und zu viel weiß. Als Statement gegen Massenproduktion, Schnelllebigkeit und Anonymität. Eine alte Emaille-Lampe ist bei uns eingezogen. Kommt mit mir in den Schwarzwald und entdeckt die Industrielampen von JOLG.

Weiterlesen

Unser Onkel Store. Der schicke neue Laden in Karlsruhe

Unser Onkel Store Karlsruhe

Karlsruhe hat einen hippen neuen Laden und ich war schon mal da. Nach einem leckeren Frühstück im Café Juli, ging es einmal über den Markt am Gutenbergplatz und dann endlich rein in den neuen Store „Unser Onkel“, der mich mit seinem Logo schon so lange neugierig gemacht hatte und nun seine Türen für uns geöffnet hat. Und so viel kann ich schon mal verraten: Hingehen lohnt sich!

Weiterlesen

Selbstgemachte Gießkeramik: Meine Ergebnisse aus dem Keramikworkshop von KULØR

Letzte Woche habe ich ja schon von meinem spannenden Tag beim Workshop mit Sabrina von KULØR berichtet.Noch viel spannender war es aber, als ich kurz danach mit meiner Wundertüte voller selbstgemachter Keramik ein weiteres Mal aus dem Family Tree Shop spazierte. Jedes Stück bruchsicher verpackt.

Das Auspacken war mindestens genau so spannend wie an Weihnachten. Nur dass ich den Inhalt eigentlich selbst gemacht hatte und das Ergebnis trotzdem nicht kannte…
Tadaa! Das sind nun also meine ersten selbstgegossenen Becher.

Weiterlesen

Heimatliebe mit Cårlsrue – dem Label mit der Pyramide und dem Pixelherz

Heute steckt noch ein wenig mehr Herz in der Heimatliebe als sonst. Es ist mir persönlich eine riesige Freude, euch das junge Design-Label Cårlsrue vorzustellen, nicht zuletzt weil Marc, der hinter den Shirts und Mode-Accessoires steckt, ein guter Freund von uns ist und ich wirklich begeistert bin, was er da auf die Beine stellt.

Weiterlesen

Atelierbesuch bei Kulör. Heimatliebe #21

Funkelnde Augen hat Sabrina, wenn sie über ihre Arbeit spricht. Da ist jemand mit Herzblut dabei. Das spürt man sofort, wenn man das Atelier von KULØR in der schönen Oststadt Karlsruhes besucht. Es hat sich versteckt hinter einer unscheinbaren Fassade, schräg gegenüber vom Café nun, wo ich schon so oft Schlange stand und dabei nicht geahnt habe, dass dort im Innenhof so viel Kreativität steckt.

Sabrina fackelt auch nicht lange, sondern zeigt mir etwas, worüber ich noch nie wirklich nachgedacht hatte: Wie entsteht denn eigentlich Keramik?
Weiterlesen