Schlagwort: Gedanke

Ein Besuch im Vitra Haus – mehr oder weniger weihnachtlich

„Weitermachen wie immer, nur mit ein paar Kerzen mehr und einem schönen Essen am 24. Dezember… wie wäre es denn damit?“ Das ging mir durch den Kopf als ich samstags statt im Stadtgetümmel im Vitra Haus stand.

Kurz vor Basel hat es sich versteckt, das Vitra Haus. Einfach auf dem Weg mal kurz runter von der Autobahn und eintauchen in 4 Stockwerke voller Inspiration, Stil, Klassiker und Neuheiten. Kein kein Weihnachtsramsch, kein Wham! und kein Geschrei um Aufmerksamkeit für die besten Angebote. Nichts zu finden von all dem, was im Dezember sonst von allen Seiten auf uns einprasselt und dringend noch erledigt werden will und das Tempo noch ein wenig mehr beschleunigt.

Natürlich wird bei Vitra die weihnachtliche Tafel gedeckt, der Christbaum geschmückt und weil es um gemeinsam verbrachte Zeit geht, werden Kindern mit aufwendigen Scherenschnitten im Schattentheater Geschichten erzählt. Dieser schöne Teil von Weihnachten soll auf keinen Fall fehlen. Aber vielleicht übertreiben wir es manchmal im Eifer des Gefechts und rennen dann am eigentlichen Ziel vorbei?

Neu entdeckt und wiedergefunden

Und zwischen diesen Gedanken gab es natürlich noch viel Schönes zu entdecken und das eine oder andere Wiedersehen.

Was dieses Mal in groß, in Gruppen, als Gemälde und überall verstreut zu finden war,  sind die Wooden Dolls von Alexander Girard aus den 50ern. Halb Spielzeug, halb Deko haben sie mit ihren bunten Farben das Haus erobert.

Außerdem habe ich mich meine Liebe zu Kork entdeckt. Als Boden mag er mir so gar nicht gefallen, aber seine weiche, warme Haptik ist sehr spannend. Neu ist der Trend schon nicht mehr, aber jetzt ist er bei mir angekommen. Also wird es bei uns sicher bald mehr Kork geben als nur in Weinflaschenhälsen.

Über die lustigen Flower me Happy Pots von Meyer-Lavigne hatte ich schon vor längerer Zeit geschrieben. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass sie in das schöne Haus in Weil am Rhein eingezogen sind.

Und schließlich gab es noch ein paar wunderbar gelungene Upcycling-Beispiele, die eindrücklich zeigen, dass dieses Thema wirklich salonfähig geworden ist und auch bei den ganz großen Einzug genommen hat.

Mit diesen Bildern und Gedanken wünsche ich euch einen besinnlichen vierten Advent. Habt es schön!

Pötit bastelt | Sommer-Andenken

Erinnert ihr euch an Frederik, die kleine Maus, die im Herbst Farben sammelt um sie im Winter anschauen zu können? Ich mach heut den Frederik.

Für alle die ihn nicht kennen: Es handelt sich um tolles Kinderbuch. Heute musste ich daran denken, denn der Sommer geht vorüber und ich versuche ihn so gut ich kann festzuhalten. Genau darauf zu achten, wie sich Sonne auf der Haut anfühlt, wie die Luft riecht, wie rauschende Blätter klingen, wie satt das Grün ist… Also wenn das mal nicht die pure Achtsamkeit ist. Da braucht man keine Meditation, das steht schon im Kinderbuch.

Und als Andenken an den Sommer habe ich ein paar Blumen mit nach Hause genommen.Ich werde sie pressen, damit ich sie auch im Winter noch sehen kann und dabei dann hoffentlich wieder die Sonne spüre, den Wind rauschen höre…

Ich bin mir ganz sicher: Ich habe noch nicht genügen viele Farben und Sonnenstrahlen gesammelt bevor der Herbst wirklich kommen kann. Deshalb gehe ich noch eine Woche lang weg. Heute Abend fliege ich mit meiner Schwester in die Türkei um eine liebe Freundin zu besuchen und Sommer-Andenken mit voller Achtsamkeit zu sammeln. Ich bringe euch ein paar Farben mit… und den Live-Bericht gibt’s bei instagram.
Bis dahin lassts euch gut gehen.

Pötit Download | Smile more

Wohin man schaut, es wird viel zu viel gejammert, genölt und gemeckert. Ja, schlechtes Wetter und noch so kalt, jaja, schon wieder Schnupfen und jaaaha viel zu wenig Zeit…

Ich habe mir etwas vorgenommen: aufhören damit. Denn wer jammert verpasst was gut ist und vergisst zu schätzen, was schon immer gut war. Macht mit, öffnet die Augen für kleine feine Glücklichmacher.


„Nobody likes a child who complains
and I won’t be that child anymore“

 

 

Damit man diesen Vorsatz nicht gleich wieder vergisst, gibt es diesen Gedanken als Wallpaper für  für Euch hier in diesen Größen:

Pötit Gedanke | Komm doch, lieber Frühling

Ungeduldig warte ich bis endlich wieder die Sonne scheint und es draußen grüner wird. Weil ich es kaum erwarten kann, wird getrickst: Die ersten Frühjahrsboten werden kurzerhand in die warme Wohnung geholt, wo sie mit ihren zarten Knospen die Wohnung schmücken. Währenddessen sammle ich Mut um zu testen ob die im Keller überwinterten Blümchen mich noch mögen oder mir verübeln, dass ich keinen schöneren Platz für sie hatte…


Um die Vorfreude noch mehr auszuleben, darf schon über hübsche Balkon-Deko nachgedacht werden. Die kann – wie IKEA zeigt – gern auch schlicht schwarz-weiß sein. Zum Beispiel mit den neuen Ängsö Sommermöbeln oder Windlichtern, die den ersten tapferen Blumen Schutz geben.

Foto: Inter IKEA Systems B.V. 2013

IKEA Sverige