Schlagwort: Pinterest

Hängende Pflanzen! Ein DIY für den Balkon inspired by Pinterest*

Pötit Hanging Planter DIY

(Kooperation) Jede eigene Idee ist durch andere Ideen inspiriert. Manchmal sind es viele einzelne Ideen, die zu einer ganz neuen eigenen Idee zusammenwachsen, sodass man am Ende selbst nicht mehr sagen kann, wo man die Details davon irgendwann einmal gesehen hatte.

So entstehen Ideen nämlich: Kombinieren von bereits Vorhandenem in einem neuen Kontext. Also sammle ich alles, was mir gut gefällt, wie irre auf verschiedenen Boards bei Pinterest und wenn ich nicht weiß, wie ich eine Idee zu Ende bringen will, schau ich nach Farben, Kombinationen oder anderen Details durch meine Pinnwände um dort den richtigen letzten Schliff zu finden. Weiterlesen

Pötit liebt | Audrey Jeanne

Ich liebe Katzen und damit bin ich nicht allein. Es gibt jede Menge von uns da draußen. Eine der kreativsten davon ist Audrey Jeanne.  Ihre Arbeit muss man einfach lieben, wenn man ein Herz für Katzen hat – und auch sonst. In meinem Fall kommt erschwerend hinzu, dass ich eine Schwäche für die französische Sprache habe (ohne sie sonderlich gut zu sprechen). Also was sonst sollte ich tun als mich zu verlieben, bei all dieser Katzen-Power?

Audrey Jeanne lebt mit ihrer Perserkatze Mikado im französischen Anisy. Sie sagt über sich selbst, dass sie Tee mag, Erdbeerkuchen, Handtaschen und Haruki Murakami.

Ich habe sie gefragt, was zuerst da war: ihre Liebe zu Katzen, ihre Designarbeit oder Kater Mikado.
Ihre Antwort darauf ist „First, it was my love for the cat with whom I grew up with“ und dieses wunderbare Bild:

Und was aus dieser Liebe für Katzen entstanden ist, ist ein bisschen retro, ein bisschen verspielt und irgendwie doch einfach. Genau wie ich’s mag also.


Ich habe übrigens keine Katze und kann, weil ich den Mann mit der Katzenallergie noch lieber mag als diese tollen Tiere, auch keine haben. Also hol ich mir meine Dosis Katze online oder eben gedruckt ins Haus – davon muss dann auch niemand niesen.

Wer auch eine größere Dosis Katzen braucht, klickt sich auf mein Katzen-Board bei Pinterest oder direkt auf die Seiten von Audrey Jeanne:

Audrey Jeanne
Pinterest | Facebook 

 Fotos: Audrey Jeanne

Pötit bastelt | Winter-Fenster-Deko

Mein Pinterest-Board mit Weihnachtsbildern quillt über – es gibt so viele schöne Ideen. Aber ein Bild davon liebe ich so sehr, dass ich diese Idee unbedingt auch bei mir zuhause einziehen lassen wollte. Es stammt (wenn ich mich nicht irre) aus der schwedischen Wohnzeitschrift Allt i hemmet aus einer Weihnachtsausgabe von 2008.

Das kann ich auch, dacht ich mir. Und nun brennt jeden Abend ein Kerzlein mehr in unserer Wohnung:

Ebenso einfach wie das Ergebnis ist auch das Material:

  • Ein Drahtring (ca. 30cm) wie er zum Beispiel für Traumfänger verkauft wird
  • Draht und Schnur
  • Tannenzweige oder auch Buchs
  • ein Weihnachtsbaum-Kerzenhalter mit passender Kerze

So geht’s

Die Tannenzweige sind noch frisch und deshalb total flexibel. Also einfach auf ca 15cm kürzen und so gruppieren, dass ein harmonisches Bündel entsteht. Das ganze hab ich dann hier und da um den Ring geschlungen und als ich zufrieden war mit Draht fixiert. Beim Umwickeln den Bindedraht gut festziehen.

Auf der anderen Seite das Ganze nochmal. Die Balance zwischen beiden Seiten zu wahren ist mit ein bisschen Ausprobiererei verbunden. Besonders den Übergang unten habe ich sehr fest umwickelt, damit die Kerzenhalterung noch drum passt und sicher sitzt. Die wird nun einfach von vorn angesteckt.

Dann mit einem richtig festen Knoten ein nicht zu dünnes oder hitzeempfindliches Stück Schnur fixieren. Und dann kann das Ganze auch schon an einem geeigneten Plätzchen aufgehängt werden.

Seid vorsichtig mit der Befestigung und den Materialien in der direkten Umgebung. Ich lasse die Kerze nicht unbeaufsichtigt brennen und würde euch das auch gern ans Herz legen.

Dann Kerze rein, ausrichten, anzünden und freuen…

Ich wünsch euch einen schönen, gemütlichen Abend. Genießt die letzten Adventstage!

Pötit liebt | Josef Frank und seine Tapeten

Scheint ganz so, als hätten wir uns an puren weißen Wänden langsam ein wenig stattgesehen.Wohin man schaut kommen die Muster an Wänden zurück.

Großmeister der Tapetenmuster war Josef Frank. Geboren in Wien und von Beruf Architekt, hat er während seiner Schaffenszeit im schwedischen Hause Svenskt Tenn  bereits in den 40er Jahren Motive entworfen, die sich heute wieder größter Beliebtheit erfreuen. 

Söndagsmörgon

Auch was er als „Accidentism“ bezeichnete, klingt als hätte er es gerade gestern erst gesagt:

“There’s nothing wrong with mixing old and new, with combining different furniture styles, colours and patterns. Anything that is in your taste will automatically fuse to form an entire relaxing environment.”

Also alte Tapete im modernen Haus: Yeah! Und künftig einfach alles mischen was gefällt und schon ist er da, der authentische, charakteristische, eigene Stil für die gemütlichen 4 Wände.

Sagoträdet

Mehr Josef Frank und Mustertapeten gefällig? Ich auch. Bei Pinterest gibt’s Nachschlag!

Bilder: Svenskt Tenn

Pötit Glücklichmacher | Pinterest Top 5

Wer mich schon bei Pinterest besucht hat, der weiß: es ist meine schlimmste Sucht. Der Pin it Button ist mein Freund. Mit seiner Hilfe kann ich auch beim Surfen im Web jederzeit teilen, was ich sehe und finde es wieder, wenn ich es bald darauf wieder sehen möchte.
Nirgendwo sonst kann man so einfach Inspiration und Ideen finden, neue Trends entdecken und Originalquellen finden. Aber nur, wenn man den richtigen Boards folgt. Deshalb möchte ich heute meine Top 5 to follow mit euch teilen:

 
 

Das perfekte Pinterest-Bild

Pötit bei Pinterest

Pinterest ist ein eigener kleiner Microkosmos. Wer wissen will, was bei Pinterest besonders beliebt ist, der darf auf die Ergebnisse der neusten Studie des Wired-Magazin gespannt sein: Keine Gesichter, dominante Farben, ausgeglichene Helligkeit und lieber Rot als Blau.
Hinzu kommt, dass deutlich mehr Frauen Pinterest benutzen. 5mal mehr Frauen als Männer sind es beispielsweise in Amerika. Das beeinflusst klar die Themen und vielleicht auch die Anzahl der etwas schwülstigen Bilder.
Und so kommt es, dass das Bild mit den meisten Repins ganz sicher keines ist, das auf meine Pinwände kommt… Aber auf die meiner Top 5 zum Glück auch nicht!

Welche Boards sind Eure Favoriten?

Pötit Trendspotting | Ananas


Katzen gehen immer, Eulen, Moustache und Diamanten waren gestern, Häuschen und Einhörner sind heute und Ananas ist morgen – so ungefähr.

Was ich damit sagen will: Immer gibt es ein Lieblingsmotiv der Kreativen. Und das neuste ist eben die Ananas. Obwohl ich ihren Geschmack gar nicht so sehr mag, finde ich sie doch in ihrer Form irre spannend. Ein bisschen exotisch kommt sie daher, was jede langweilige Wohnung versüßt und Sommerlaune verbreitet. Das merkwürdige Muster, die lustige Blätterfrisur… Sie ist ein verrücktes Früchtchen und scheint deshalb zu kreativen Spinnereien einzuladen.

Piña Colada war in den 50ern richtig in und Ananas-Bowle oder Toast Hawaii in den 90ern. Jetzt hat die Tropenfrucht ihr Comeback als Stilikone in Design, Deko und Fashion. Und weil sie nun definitiv nicht mehr nur in Trendsetter-Kreisen gehypt wird, sondern die Ananas-Welle übers Land schwappt, wollte ich euch kurz meine persönlichen Lieblings-Ananasse (korrekter Plural) zeigen, während ich hier auf meinem H&M Ananas-Badehandtuch liege.


>> Annis Ananas bei Pinterest

Ananas-Info-Häppchen

  • Eine Ananas besteht aus bis zu 200 Einzelfrüchten, die zu einem Fruchtverband verwachsen sind.
  • Ananas schmeckt sauer, ist aber basisch.
  • Pro Jahr werden  192.000 Tonnen Ananas nach Deutschland importiert.
  • Ananas comosus  kommt von naná ( = Frucht in der Guaraní-Sprache) und dem lateinischen Beinamen comusus, was so viel wie „schopfig“ bedeutet. 
  • Christoph Kolumbus erhielt bei seiener Reise nach Guardeloupe Ananas als Willkommensgeschenk. In der Kolonialzeit wurde die Ananas in Amerika dann zum Symbol für Gastfreundschaft.
  • Ein Spiel um die goldene Ananas bezeichnet eine Sportbegegnung, deren Ausgang für beide Mannschaften  nicht mehr relevant ist.

 

So. Was sagt ihr zum Ananas-Hype: Lecker oder eher fad?

Liebe Grüße aus Südfrankreich,
Eure Anni

Fotos: Die Urheber der Bilder sind in der jeweiligen Unterschrift genannt.