Schlagwort: Urban Jungle Bloggers

Endlich hab ich dich: Eye Eye ist eingezogen!

Ich kann euch gar nicht sagen wie lange mir das Eye Eye Poster, das Marta Fromme für Fine Little Day entworfen hat, schon gefällt. Das war Liebe auf den ersten Blick. Ich wusste also schon sehr lange, dass es in der „neuen“ Wohnung auf jeden Fall einen Platz bekommen soll. Jetzt ist es eingezogen und ich freu mich darüber, abends bevor ich die Augen schließe… und morgens wenn ich sie auf mache dann gleich noch einmal.

Mini DIY: Poster-Leiste Marke „Eigenbau“

In einen Rahmen einsperren wollte ich es nicht. Also hab ich im Baumarkt Leisten besorgt. Ein lieber Freund (DANKE!) hat sie mir auf die richtige Breite zugesägt und der Rest ist echt selbsterklärend…

Und schon hängt der Eyecatcher an der Wand und ich kann es mir warm eingekuschelt davor gemütlich machen.

Kuschelig und Grün

Weil ich eine kleine Frostbeule bin, habe ich schon seit Wochen wieder zusätzliche Decken aus dem Sommerdepot geholt und die Wärmflasche liegt zum allabendlichen Einsatz bereit. Das lädt sonntags auch mal dazu ein mit einer Tasse Kaffee dort zu lesen. Dezember, du kannst kommen. Ich bin bereit.

Und weil genau das auch das Thema der Urban Jungle Bloggers ist, schicke ich an dieser Stelle an Igor, Judith und alle mit grünem Daumen und zeige euch wieso ich gar nicht mehr viele Pflanzen im Schlafzimmer brauch und trotzdem auf meine Portion Grün komme: Wenn ich aus dem Fenster schaue ist da also eine komplett grüne Wand vor meiner Nase. Ich liebe unsere Terasse!

Im Wohnzimmer ist inzwischen auch bei mir Weihnachtsstimmung eingekehrt. Das zeig ich euch auch ganz bald! Habt einen schönen ersten Advent, ihr Lieben!


Mein Plantshelfie für die Urban Jungle Bloggers im Oktober

Ein „Plantshelfie“ wollen Igor und Judith diesen Monat von all den Pflanzen-Verrückten bei den „Urban Jungle Bloggers“ sehen. Nichts leichter als das! Denn was sollte auch sonst im Regal stehen? Außerdem kann ich allein dem Wort schon kaum widerstehen… also habe ich das Lieblingsregal der Wohnung abgelichtet und zeige euch hier die grüne Ecke unserer Küche:

Das Regal ist übrigens das frisch ergraute, das meiner Lackier-Euphorie nach den Stühlen zum Opfer gefallen ist. Eine halbe Stunde und das abgeschrabbelte mit Wasserflecken übersäte Teil war kaum mehr zu erkennen. 

Wem das Kissen mit den vier Punkten gefällt, der sollte unbedingt bald wieder hier vorbeischauen,
denn es sind noch mehr Schätze aus gleichem Hause bei mir eingezogen…
Schaut unbedingt auf dem Pinterest-Board der UJBs vorbei um richtig tolle Inspiration zu bekommen. Oder noch besser: Zeigt auch euer #Plantshelfie her! 

Back to School – Pflanzen am Arbeitsplatz

Unter dem Motto “back to school“ haben Igor (Happy Interior Blog) und Judith (Joelix) zu einer neuen Runde Urban Jungle Bloggers aufgerufen. Pflanzen am Arbeitsplatz also dieses Mal. 

Weil man Pflanzen sowieso in jedem Raum unserer Wohnung findet, sollte das eigentlich ein leichtes Spiel für mich sein. Aber nur eigentlich.

Unser Büro, muss man wissen, ist der am stiefmütterlichsten behandelte Raum und ich glaube, mit diesem Problem sind wir nicht allein. Es ist der Raum, in dem schnell mal die Wäsche zum Trocknen aufhängt wird oder man kurz etwas abstellt, bevor es in den Keller wandert und man schnell noch die Tür zu zieht, bevor die Gäste ankommen.
Und bei mir ist das Büro außerdem das Pflanzen-Asyl. Dort stehen all die Pflanzen, die eigentlich ihre schönste Zeit hinter sich haben. Aber ich  bringe es einfach nicht übers Herz, sie lebend in die Tonne zu treten. Dazu gesellen sich die grünen Freunde, die bisher keinen geeigneten Platz in der neuen Wohnung gefunden haben. Tja und bald kommen noch die Pflanzen dazu, die ich nicht im Freien überwintern kann. Das ist mehr Urban Jungle als schön ist.

Gut also, dass Igor und Judith sich überlegt haben, dass unsere Schreibtische grüner und schöner werden könnten. So hatte ich nämlich Anlass dort dafür zu sorgen, dass nicht nur die Wäsche sich wohl fühlt, sondern auch ich gern mal an den Schreibtisch sitze, statt das Laptop rüber ins Wohnzimmer zu nehmen.

Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht Wert

Der Pfennigbaum, der nun meinen Schreibtisch ziert, ist sicher keine ausgefallene Wahl. Aber er ist schon seit Jahren ein treuer Begleiter, der schon einige Umzüge hinter sich hat. Ihn kenne ich schon seit er nur ein einziges in die Erde gedrücktes Blatt war und ich mag ihn. Gut also, dass er nun endlich sein Plätzchen gefunden hat. Ich finde er macht sich sehr gut als Arbeitsplatzbegrünung.

Das restliche Pflanzenchaos habe ich auch ein wenig gelichtet, aber da brauch ich wohl noch die eine oder andere schöne Idee von den anderen Urban Jungle Bloggers… Wer auch auf der Suche nach Inspiration ist, findet die Sammlung zum Thema bei Facebook.

Jubiläum der grünen Daumen

Schon ein Jahr ist seit der ersten Runde Urban Jungle Bloggers vergangen und ich freu mich jedes Mal über die Flut grüner Bilder. Also Happy first Birthday!