Mit Bruno in den Winterschlaf

Wie bequem ist die Bruno-Matzratze? Mein Erfahrungsbericht

WERBUNG

Ich halte dieses Jahr Winterschlaf! Denn ich will am liebsten nie wieder aus dem Bett aufstehen. Mich einkuscheln, Tee trinken, Bücher lesen und schlafen – bis der Frühling kommt. Und das liegt am größeren Bett und Bruno, unserer neuen Matratze, die ich euch gerne vorstellen möchte.

Bruno-Matratze mit widerstandsfähigem Seiten- und Unterstoff

Ein neues Bett muss her – und die perfekte Matratze gleich mit

Nach dem Sofa, das wir Anfang des Jahres gegen eine Erwachsenen-Version getauscht haben, war nun das Bett fällig. Die Studentenzeiten sind bei uns beiden schon eine Weile vorbei. Nach 5 Umzügen und etlichen Jahren hatte das alte endlich Bett ausgedient. Es hat nun ein neues Studentenleben und wird einem anderen Besitzer hoffentlich noch eine Weile lang gute Dienste tun. Für uns ein Neues zu finden, war schwieriger als Gedacht. So sind wir am Ende bei einer sehr schlichten Lösung gelandet, aber mit Stauraum und 20 cm breiter als bisher. Daher haben wir nicht nur das Bett, sondern auch die Matratze getauscht – so eine gute Entscheidung!

Die komfortable Matratze von BRUNO

Die perfekte Matratze für Paare (und überhaupt jeden)

Was für mich niemals in Frage kommt, ist eine Lösung mit 2 Matratzen. Ich fand diese harte Spalte in der Mitte des Bettes (in unserem Sprachraum liebevoll “Gräbele” genannt) als Kind schon scheußlich. Dass ich bei zu schwungvollen Drehbewegungen in der anderen Betthälfte manchmal befürchten musste, aus dem Bett zu fallen, habe ich bisher für ein Bett ohne Grenzgraben gern in Kauf genommen. Dieses Problemchen hat sich nun aber von selbst in Luft aufgelöst!

Erfahrungsbericht BRUNO

Wir haben nämlich dieses Mal keinen fancy Lattenrost mit federnden Latten, sondern einfach eine stabile Rollrostlösung unter der Matratze. Ich bin kein Experte, was das angeht und ich hab auch nicht mit Rückenschmerzen zu kämpfen. Deshalb war ich sehr unängstlich, das zu ändern und habe nicht lange darüber nachgedacht. Es war also eher unbeabsichtigt… aber: diese Kombi ist die perfekte Lösung fürs Problem mit den Übertragungen von Bewegungen. Denn das macht gar nicht die Matratze, sondern in aller erster Linie der Rost.

Keine Bewegungsübertragung mehr zu spüren!  

Bevor die neue Bruno-Matratze da war, haben wir kurz noch die alte aufs neue Bett gelegt. Das war nur so halb ok, denn sie war einfach zu dünn für den harten Rollrost. Aber mit fluffigen 24 cm Höhe, ist das Ganze ein Träumchen, das ich nicht mehr tauschen mag.

Lieblingsplatz: Entspannen im Schlafzimmer

One fits all: Ein Härtegrad, der für alle passt

Ebenfalls herrlich unkompliziert für Leute, die keine Lust haben, sich zum Schlafexperten einzulesen und aus einem Matratzenkauf eine Studienarbeit zu machen: Es gibt bei Bruno genau einen Härtegrad. Der passt für alle, die nicht mehr als 110 Kilo wiegen und ist damit wieder ein Pluspunkt, wenn man eine Ein-Matratzen-Lösung haben will. Maximal einfach. Das finde ich maximal gut! 

Hohe Matratze: extra bequem

Die restlichen Sahnehäubchen: Alles “Made in Germany”, 100% Naturlatex, 10 Jahre Garantie, ein robuster Bezug an den drei Seiten, auf denen man nicht liegt, und ein Bär als Logo. Mehr braucht es nicht, um mich zu überzeugen. Wir haben schon in der ersten Woche gewusst, dass die Probezeit beendet ist und Bruno bleiben darf. Gut, dass der Herbst kommt, die Tage kürzer werden und man auch mal mit einer Tasse Tee und einem guten Buch liegen kann.

Tee im Bett und unsere neue Bruno Matratze

Herzlichen Dank an BRUNO Bett für die freundliche Kooperation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.