Ordnung im Bad: Mehr Platz für Deko und Wohlfühlen

badezimmer deko aus holz: blomus tablett

WERBUNG

Weniger Chaos bedeutet mehr Platz für Schönes. Deshalb weg mit dem Meer aus Flaschen, Dosen und Tiegeln und her mit der Deko! Einfacher gesagt als getan? Stimmt nicht!

Ich bin ja fest der Überzeugung, dass Ordnung ohne Zwangsneurosen oder Selbstquälerei möglich ist. Aber eben nur dann, wenn man sich selbst nicht verschaukelt mit Vorsätzen, die keiner halten kann, oder mit Lösungen, die einfach nicht praktikabel sind. Beispiele dafür finden sich überall in unserer Wohnung – aber ganz besonders auch im Bad.Badezimmerdeko Wellness mit Pflanzen

Clevere Aufbewahrungslösungen sorgen für Ordnung

Dankenswerter Weise haben unsere Vermieter einen Waschmaschinen-Trockner-Turm vorgesehen und dafür eine Mauer ins Bad eingezogen. Da wir keinen Trockner haben, wollte ich unbedingt den Platz darüber maximal ausnutzen. Perfekt zur Breite einer Standard-Waschmaschine passt – unkonventionell, aber eine günstige und schlichte Lösung – ein Küchenhängeschrank. 

Tonnen und Körbe für Ordnung im Bad

Alternative zum Spiegelschrank mit richtig viel Platz

Das ist auf den ersten Blick vielleicht ein wenig ungewöhnlich, aber wer den Stauraum mit dem normalen Fassungsvermögen eines Badezimmerschränkchens vergleicht, stellt fest, dass wir deshalb keinen Spiegelschrank benötigen, sondern einfach hier alle Tuben, Tiegel und Co aufbewahren. Ganz ohne nerviges balancieren im Mini-Schränkchen.

Und Tonnen helfen gegen Dreckwäsche-Berge am Boden. Zack, weg!

Sortierte Ablagefläche mit Dosen, Schalen und Haken 

Die Lieblingsketten haben hier ebenso ihren Platz an einem (auch ein wenig unkonventionell…) Handtuchhaken, wie die Ohrringe und Haarklammern in praktischen Dosen.  

Das benötigt für mich die meiste Disziplin. Weil ja aber alles direkt vor der Nase ist, landen auch diese kleinen Dinge meistens direkt dort, wo sie hingehören. Aber eben nur, weil ich mir eine Lösung gesucht habe, die so einfach funktioniert, dass sie keine Umstände macht.

Weil das meiste nun also schon seinen Platz hat und alles Chaos gut sortiert oder zumindest versteckt ist, bleibt der Raum herrlich ruhig und erst mal alle Stellfläche frei.

Mehr Platz für Deko im Bad

Ein ganz kahles Bad ist natürlich auch nicht schön. Also kommt auf die freie Fläche um die Aufbewahrungssachen nun Deko: Kerzen, Muscheln und ein schönes Stück Seife funktionieren im Bad immer.

Duftkerzen* sind doppelt super! Und weil ich finde, dass Baden ohne Kerzenlicht nicht halb so entspannend ist, stehen hier immer welche.

Blomus Duftkerze mit Sojawachs

 

Holz, Pflanzen und Textilien – das Deko-Trio für mehr Wellnessfeeling im Bad.

Und natürlich braucht es noch etwas, das dem Raum Wohnlichkeit verleiht: Holz, Pflanzen und Textilien! Die Textilien braucht man nämlich nicht im Schrank zu verstecken. Sie machen das Bad mit all seinen Fließen gemütlich.

 

Tipp: Gräser statt Pflanzen, wenn das Licht nicht reicht!

Dazu noch ein bisschen Grün und es sieht gleich lebendig aus. Wer kein Tageslicht hat, kann auch gut auf ein paar Gräser in einer Vase zurückgreifen. Ein sehr genügsamer aktueller Trend.

Auch Holz sorgt für mehr Wärme. Außerdem hilft ein Tablett wie dieses hier von Blomus* super, um mehrere Sachen, die man abstellen will, zu gruppieren und sich damit auch ein Limit zu setzen – was nicht drauf passt, muss weg. Und so ist es dann auch ganz einfach, die Ordnung zu halten. Wetten?

Holztabletts von Blomus als Badezimmer-Deko

Mehr Badezimmer-Inspiration

Für mehr tolle Badezimmer-Ideen schaut unbedingt mal bei Roombeez Magazin vorbei! Dort gibt es einen super Artikel mit noch mehr Badezimmer-Deko-Ideen.

Herzlichen Dank an Roombeez für die freundliche Kooperation.

*Affiliate Links

Ähnliche Beiträge

5 Kommentare

  1. Wunderschön, Dein Bad! Eine tolle Mischung aus clever genutztem unauffälligem Stauraum und gut platzierten Eyecatchern. Zum Wohlfühlen!

    Liebe Grüße Juliane

  2. Die ganzen Dekoelemente in deinem Bad finde ich echt toll. Der runde Spiegel, die abgeschnittene Uhr und insbesondere die oldschool Wäschetonnen sehen klasse aus. Wirklich schön!

    • Freut mich, dass es dir gefällt, Phil 🙂 Die Uhr stand vorher in der Küche und war mehr Deko – seit sie im Bad steht, schauen wir auch tatsächlich drauf. Super gut 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.